Zum Hauptinhalt springen
vorher
vorher
vorher
vorher
vorher
vorher

Sicher raus

Anbau des zweiten baulichen Rettungsweges in Form von Treppentürmen sowie die Erneuerung der Fenster inkl. Verschattung an der Max Dauthendey Schule in Würzburg

2020
LP 1-9

Bereits vor einigen Jahren wurde an der Max Dauthendey Schule mit der Sanierung der Fassade und der Fenster inklusive Verschattung begonnen. Durch den Abschluss des letzten Bauabschnitts in diesem Jahr wurde die Fassade nun komplettiert. Das bunte Band in den Farben: taubenblau, steingrau und maisgelb zieht sich jetzt vollständig um das Gebäude. 

Um die Sicherheit für die Schüler zu verbessern wurden zwei Fluchttreppenanlagen errichtet über die jedes Klassenzimmer direkt entfluchtet werden kann. Alle neun Räume in den drei Obergeschossen sind an die beiden Anlagen angeschlossen.Um die unzureichende Bodenbeschaffenheit zu kompensieren erhielten die Fundamente betonierte Unterbauten von bis zu 2,50m Höhe. Aufwendige Betonsägearbeiten waren notwendig um die insgesamt neun Ausgänge herzustellen. Dabei musste die Betonvorsatzschale an jedem Ausgang mit fünf Edelstahldübeln gesichert werden. 

Da die Treppenanlagen als 2-Stützenkonstruktion ausgebildet sind, stabilisieren zusätzliche Konsolen an der Fassade die Gesamtkonstruktion.